Stellenausschreibung: Geschäftsführerin/ Geschäftsführer (w/m/d)

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt ist im Landgestüt Redefin zum 1. Oktober 2020 die Stelle

der Geschäftsführerin / des Geschäftsführers (w/m/d)

mit Dienstort in Redefin unbefristet zu besetzen.

 

Aufgabengebiet:

Das Landgestüt Redefin ist seit 1993 ein Landesbetrieb gemäß § 26 Landeshaushaltsordnung M-V mit den Unternehmensbereichen Hengsthaltung und –aufzucht, Reit- und Fahrschule, Tourismus und Verwaltung. Weitere Informationen zum Landgestüt finden Sie unter www.landgestuet-redefin.de.

Insgesamt sind z.Z. ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zehn Auszubildende im Landgestüt Redefin beschäftigt.

Ihnen obliegt es, das Landgestüt Redefin personell und unter kaufmännischen Aspekten mit erwerbswirtschaftlicher Ausrichtung zu leiten sowie die Bereiche Pferdezucht, Pferdehaltung und Pferdesport aber auch die touristische Ausrichtung weiterzuentwickeln.

Sie haben fachliche Schwerpunktaufgaben zu definieren und die Kooperation der Fachbereiche zu sichern. Eine kooperative Personalführung sowie eine wirtschaftliche Haushaltsführung werden erwartet. Dienst- und Fachaufsicht für das Landgestüt Redefin liegen im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V.

 

Fachliche und persönliche Anforderungen:

ein mit einem Mastergrad bzw. einem niveaugleichen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium in einer für die auszuübende Tätigkeit qualifizierenden Fachrichtung (z.B. in den Bereichen Agrarwissenschaften oder Betriebswirtschaft) sowie durch Zeugnisse nachgewiesene mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung, und zwar auch in einer größeren Organisationseinheit

oder

ein abgeschlossenes Studium sowie durch Zeugnisse nachgewiesene mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung in Aufgabengebieten, die mit der ausgeschriebenen Stelle in einem fachlichen Zusammenhang stehen, und zwar auch in einer größeren Organisationseinheit

  • nachgewiesene hervorragende Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen:
    • Betriebswirtschaft und Arbeitsorganisation
    • Marketing von Veranstaltungen und Tourismus
  • nachgewiesene Kenntnisse in den Bereichen Pferdezucht, -haltung und -sport
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, Fähigkeiten zur Moderation und Erfahrungen in der Konfliktbewältigung
  • Sozialkompetenz, Reflexionsfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • hohe Führungsfähigkeit und außerordentliche Entscheidungssicherheit
  • ausgeprägtes Organisationsvermögen und konzeptionelle Fähigkeiten
  • überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • gute mündliche und schriftliche Englischkenntnisse
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen bei der Anwendung der Informationstechnik (Standardsoftware unter MS Office)
  • PKW-Führerschein mit Selbstfahrbereitschaft.

 

Im Rahmen des Auswahlverfahrens kommen Elemente eines psychodiagnostischen Eignungstests zum Einsatz.

Es erfolgt der Abschluss eines außertariflichen Arbeitsvertrages vergleichbar der Besoldungsgruppe A16 BBesO.

Der Dienstposten ist teilzeitfähig.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

Für Rückfragen fachlicher Art steht im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V Frau Zinke (Tel. 0385/588-6030, E-Mail: M.Zinke@lm.mv-regierung.de) zur Verfügung. Personalrechtliche Fragen beantwortet Herr Schrade (Tel. 0385/588-6113, E-Mail: J.Schrade@lm.mv-regierung.de).

Aussagefähige Bewerbungen mit aktuellem tabellarischen Lebenslauf und sonstigen Nachweisen sind bis zum 10. Juli 2020 einzureichen.

Vorzugsweise sind Bewerbungsunterlagen als pdf-Dateien unter Angabe der Kenn-Nr. per E‑Mail an bewerbung@lm.mv-regierung.de zu richten. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass etwaige Dateianhänge das Gesamtvolumen von 8 MB nicht überschreiten. Andere Dateiformate werden aus Sicherheitsgründen nicht angenommen und ungesehen gelöscht.

 

Die Bewerbungsunterlagen können alternativ postalisch an

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
Mecklenburg-Vorpommern
Personalreferat
Kenn-Nr.: 3/418
9048 Schwerin

gesandt werden.

Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert den Bewerbungsunterlagen neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten entsprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung dieser kurzfristig zu veranlassen und zeitnah nachzureichen.

Das schriftliche Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte bei Bewerberinnen und Bewerbern des öffentlichen Dienstes in der Bewerbung ist erwünscht.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Assessment-Center einschließlich psychodiagnostischem Eignungstest zur Eignungsfeststellung Bestandteil des Auswahlverfahrens ist.

Von der erfolgreichen Bewerberin/von dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

 


Back to Top